YourSite - Slogan Here!

Kunstpreise

Sinn und Zweck von Kunstpreisen

Gerade für junge Talente ist die Verleihung eines Preises natürlich immer eine gute Möglichkeit, sich der Öffentlichkeit vorzustellen, neue Kontakte zu knüpfen und so einen weiteren Schritt in die Kunstwelt zu machen.
Nicht nur der Preis an sich ist attraktiv, sondern auch die Bestätigung der eigenen Fähigkeiten durch eine fachkundige Jury.

Eventuell bereitgestellte Geldmittel oder andere Fördermittel erleichtern es natürlich enorm, sich auf die eigene Kunst zu konzentrieren und sich für eine gewisse Zeit keine Sorgen um den Lebensunterhalt machen zu müssen.
Denn der Großteil der Künstler investiert mehr als er verdient und Höchstpreise auf Versteigerungen erzielen oft nur Künstler, die schon so lange tot sind, dass nicht einmal mehr ihre direkten Nachkommen etwas davon haben.
Auch die mit einem Preis einhergehende Aufmerksamkeit erleichtert einem Künstler natürlich das sehr zeitintensive Marketing, denn ein guter Künstler zu sein, heißt noch lange nicht, von seiner Kunst leben zu können. Sich mit dem Wort „Preisträger“ in der Vita verkaufen zu können, macht Künstlern vieles leichter und öffnet oft auch manche Tür.

Wer aber als sehr junges Talent einen Preis erhält der vielleicht so hoch dotiert ist, dass er bundesweite Presse bekommt, kann auch den umgekehrten Effekt erleben und sich durch den Erwartungsdruck belastet fühlen.
Nicht zu Unrecht erwartet man von preisgekrönten jungen Talenten eine großartige künstlerische Entwicklung, was den betreffenden Künstler auch unter Druck setzen oder zu früh auf ein bestimmtes Genre festlegen kann.
„Entdeckt“ zu werden, bevor man seinen eigenen Stil gefunden hat, kann das Sprungbrett zu einer großartigen Karriere sein, muss aber nicht immer einen Segen für die künstlerische Entwicklung bedeuten.

Wer allerdings einen Preis für sein Lebenswerk verliehen bekommt, kann mit Sicherheit auf ein langes, schaffensreiches Leben zurück blicken und diese Ehrung in vollen Zügen genießen.